RONIDraftboard

Hohe Flexibilität und Mobilität sind Maßstäbe, die Sie auch bei der Isometrieerstellung erreichen können. Entdecken Sie RONIDraftboard als intelligente Kompaktlösung.

Eine Isometrie wird von einem Zeichner in einem Konstruktionsbüro erstellt. Die dafür notwendige Software ist oftmals sehr teuer oder nicht auf die speziellen Anforderungen der Isometrie ausgelegt. Nicht selten werden Skizzen vor Ort in Papierformerstellt, um anschließend manuell in das jeweilige System übertragen zu werden.

Im Zeitalter tragbarer und handlicher Computer bieten wir eine moderne Lösung, Isometrien zu skizzieren und anschließend per Knopfdruck in eine Konstruktionsdatenbank zu übertragen. RONIDraftboard dient jedoch nicht nur als mobile Ergänzung, sondern auch als eigenständiges und kostengünstiges System zur Isometrieerstellung am PC.

Features

  • Einfache Bedienung
  • Maßstabsfreies Zeichnen
  • Erstellen einer eigenen Symbolpalette
  • Erstellen eigener Zeichnungsköpfe
  • Setzen von Bezugsebenen
  • Logikprüfung der Isometrie
  • DXF-Export
  • 3D-Ansicht des Rohrverlaufs der Isometrie
  • Für die Verwendung auf einem Tablet-PC geeignet

Zeichnen von Isometrien

Mit RONIDraftboard werden Isometrien grundsätzlich maßstabsfrei gezeichnet. Bereits beim Erstellen einer Zeichnung können vorgewählte Bögen, Abzweige oder Flansche gesetzt werden. Die Längen eingezeichneter Verbindungen werden anschließend definiert.

Die Benutzersteuerung ist für die Verwendung von RONIDraftboard als mobiles Isometriesystem ausgelegt. Mit einem Tablet-PC können Sie jede Isometrie mühelos mit einem Stift erstellen. Die integrierten Eingabehilfen ersetzen hierbei die Notwendigkeit, eine Tastatur verwenden zu müssen.

Setzen Sie selbstdefinierte Elemente, Stutzen, Hilfsmarkierungen, Bauteil- und Schweißsymbole, definieren Sie einen individuellen Zeichnungskopf oder richten Sie Ihre Isometrie an Bezugsebenen aus.
Mit dem Funktionsumfang von RONIDraftboard können Sie jede Isometrie vollständig definieren. Eine intuitive Steuerung und eine übersichtliche Werkzeugpalette erleichtern den Einstieg in die Bedienung.

Zeichnen mit RONIDraftboard

Die Isometrie wird je nach Bedarf mit der Maus oder dem Stift (Tablet-PC) gezeichnet. Der Kontextmodus erkennt, welches Objekt der Benutzer angewählt hat und entscheidet abhängig von der Eingabe, welche Aktion ausgeführt werden soll. Auf diese Weise lässt sich eine Vielzahl von Funktionen über einen einzigen Mausklick erreichen. Um eine bestimmte Funktion anzuwählen bietet sich eine einfach strukturierte Menüleiste an, in der jede Funktion über eine Schaltfläche direkt angewählt werden kann. Alle Elementsymbole, die gesetzt werden, können über einen Editor frei definiert und gezeichnet werden. Schweiß-, Bauteil- und Textsymbole können beliebig auf der Zeichnung platziert werden.

Zeichnungskopfeditor

RONIDraftboard verfügt über einen integrierten Editor, um einen beliebigen Zeichnungskopf zu entwerfen und verändern. Dabei werden der Rahmen sowie das Layout festgelegt. Alle verwendeten Inhalte werden über Platzhalter definiert. Die Zeichnungsköpfe werden dateibasiert gespeichert und können umgehend in RONIDraftboard eingeladen werden.

Symboleditor

Der Symboleditor ermöglicht das Erstellen eigener Elementsymbole in 2D. Dazu gehören u.a. eigene Flansche, Ventile, Armaturen, Reduzierungen. Jedes Element wird über den Symbolnamen eindeutig identifiziert. Die Anzahl der Anschlusspunkte ist frei wählbar und die Symbole werden über Punkte, Linien und Polygone gezeichnet. Wer RONIDraftboard als Ergänzung zu RONIIsoBuilder nutzen möchte, kann in den Symbolen die geometrische Klasse der Elemente definieren. RONIIsoBuilder erkennt daran, zu welcher Kategorie von Bauteilen das Element gehört.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.